Selbst- und Stressmanagement

Hierzu biete ich folgende Trainings an:

 

Gelassen bleiben. Effektive Stressbewältigung

Ohne Anspannung keine Entspannung. Beim Stress kommt es auf das richtige Maß an: Herausforderungen können Energie geben, Konzentration steigern und zu Handlungen motivieren. Wenn die Herausforderung zur Überforderung wird, kann der Effekt ins Gegenteil kippen: Denkblockaden, nachlassende Konzentration, körperliche Reaktionen wie Verspannungen oder Schlafstörungen sind die Folge von dauerhaftem Stress.

Wo das richtige Maß liegt, ist individuell verschieden: Stress entsteht durch die Wechsel­wirkung aus äußeren Anforderungen und der inneren Reaktion darauf. Entsprechend braucht es maßgeschneiderte Strategien zur Stressbewältigung.

Dieses Training gibt Ihnen die Möglichkeit innere und äußere Stressfaktoren zu identifizieren und individuelle Wege zu entwickeln, mit Belastungen, Ängsten, Leistungsdruck und Herausforderungen wohltuender umzugehen. Ziel ist es Stresssignale früher wahr- und ernst nehmen und dem Stress wirksam zu begegnen.

Mögliche Inhalte

  • Was ist Stress und wie wirkt er?
  • äußere und innere Stressfaktoren
  • Signale frühzeitig erkennen
  • Entspannung und Achtsamkeit
  • Strategien zur Stressbewältigung

 Methoden

  • Lehrgespräche mit Impulsvorträgen
  • Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Interaktive Übungen
  • Selbstreflexion
  • Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen
  • Diskussion im Plenum

 

Selbstfürsorge in sozialen Berufen

Menschen, die im Sozial- und Gesundheitsbereich arbeiten, haben meist eine starke fürsorgliche Seite. Damit die eigene Arbeitsfähigkeit erhalten bleibt, gilt es nicht nur Klient/innen, sondern auch sich selbst gegenüber fürsorglich zu sein und einen wohlwollend-liebevollen Umgang mit sich zu pflegen.

Wie das gelingen kann, darum geht es in diesem Seminar. Sie lernen die Säulen der Selbstfürsorge kennen. Sie machen sich Ihre Ressourcen bewusst und stärken Ihre Resilienz. Ziel ist es, die eigenen selbstfürsorglichen Seiten weiter zu entwickeln, um Belastungen, Zeit- und Leistungsdruck wirksam begegnen zu können.

Mögliche Inhalte

  • Die Säulen der achtsamen Selbstfürsorge
  • Was heißt Resilienz?
  • Ressourcen bewusst machen
  • Innere Antreiber wahrnehmen und innere Erlauber stärken
  • Strategien und Tipps zur Selbstfürsorge entwickeln

 Methoden

  • Lehrgespräche mit Impulsvorträgen
  • Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Interaktive Übungen
  • Selbstreflexion
  • Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen
  • Diskussion im Plenum